Programm

#Kabarett#Konzert#Film#Kinder#Divers#Lesung
Di
07.02.
07. Februar 2023 / 20:00 Uhr
Pippo Pollina & Palermo Acoustic Quintet: Canzoni Segrete Tour

Pippo Pollina gehört mit über 4000 Konzerten europaweit zu einem der beliebtesten italienischen Liedermachern. Pollina besticht durch seine unbändige Kreativität, mit der er seit mehr als 35 Jahren auch seine vielen treuen Fans immer wieder überrascht. Sei es mit lyrischen Balladen, poetischen Protestliedern oder rockigen Songs – Pollinas Sprache bleibt immer sensibel und zart.

Im Januar 2022 erschien das 24. Album des sizilianischen Singer-Songwriters Pippo Pollina. Das neue Album „Canzoni segrete" handelt von der Kraft der Musik und den Folgen des Wohlstands, von der seltsamen Pandemie und die veränderten Leidenschaften, von Träumen, Hoffnungen und Enttäuschungen. Neben seinen Konzerten mit seiner Band hat er auch mit unzähligen internationalen Künstler*innen zusammengearbeitet, wie zum Beispiel Georges Moustaki, Franco Battiato, Rebekka Bakken, Inti Illimani, Konstantin Wecker, Charlie Mariano oder Werner Schmidbauer und Martin Kälberer.

 

Pippo_Pollina_Press_3_by_Lena_Semmelroggen_website.jpg
Do
09.02.
09. Februar 2023 / 20:00 Uhr
Marc Amacher & Band

Der Schweizer Bluessänger Marc Amacher begeisterte bereits 2016 mit seiner einzigartigen Stimme das Publikum und die Jury von „The Voice of Germany“. Im Jahr 2019 konnten er und seine Band für Eric Clapton drei Arenen-Shows in Berlin, Mannheim und Wien eröffnen. Sein Album „Roadhouse“ war in den Schweizer Charts sehr erfolgreich und überzeugte in der deutschen Schallplattenkritik in der Sparte „Blues“. Dieses Jahr erschien sein neuestes Werk „Grandhotel“.

Die musikalischen Einflüsse von Marc Amacher reichen von John Lee Hooker und R.L. Burnside über Jack White bis hin zu Motörhead oder AC/DC. Er macht Musik mit Leib und Seele – der echte Blues, der originale Boogie-Woogie und der authentische Rock n‘ Roll gehen mit seiner rauchigen Stimme direkt unter die Haut. 

 

Marc-Amacher-website.jpg
Do
16.02.
16. Februar 2023 / 16:00 Uhr
Kinderkino "Zu weit weg"

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq (11), Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt?

» Treffpunkt: Altes Kino 
» Alter: ab 10 Jahren
» Kosten: 6 Euro
» Tickets: Bürgerservice Rankweil oder bei der Tageskassa ab 15.30 Uhr

Mehr Infos zum Ferienprogramm: https://ferien.vorderland.com/veranstaltungen/kinderkino-rankweil-zu-weit-weg

ZU-WEIT-WEG_08-©-Weydemann-Bros_web.jpg
Mo
20.02.
20. Februar 2023 / 15:00 Uhr
Ich war noch niemals in New York

Die großartigen Lieder von Udo Jürgens umrahmen diese vergnügliche Komödie (D/A 2019). Maria verliert nach einem Unfall ihr Gedächtnis und kann sich nur noch an eines erinnern: Sie war noch niemals in New York. Kurzentschlossen flieht sie aus dem Spital und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffes.

Beitrag
9,50 Euro inkl. einem Getränk und
Häppchen im Restaurant Tafelspitz

Anmeldung erforderlich unter
T +43 5522 405 1125 oder
senioren@rankweil.at

NY-08439_web.jpg
Fr
24.02.
24. Februar 2023 / 20:00 Uhr
Daniela Kickl

Daniela Kickl, die Cousine von Herbert Kickl, ist 2016 mit der globalen Gesamtsituation wieder einmal ziemlich unzufrieden. In Folge stellte sie sich die Frage, ob sie nicht versuchen sollte, etwas zu ändern. Für sich, ihre Kinder, für alle, die das selbst nicht können oder wollen. In Wahrheit gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder reiht sie sich ein in der Liste derer, die nichts anderes tun als zu jammern oder aber sie folgt ihrem Spitznamen „Der Geist, der stets verneint“ und leistet ihren Beitrag, die Welt in einen besseren Ort zu verändern. Also schreibt sie ihren Unmut nieder und präsentiert dies mit humorvoller Kritik in Form von Brieferln an „Cousin Herbert“.

Daniela Kickl liest im Alten Kino aus den Brieferln, sowie aus ihrem neuen Buch „Schöner leben ohne Arschkarten“. Dabei zeigt sie die Arschkarten-Verteiler auf und wie man die verschiedene Arschkarte erkennen können. Die Arschkarten, mit denen wir von der Natur behelligt werden, sind eine Sache. Noch interessanter sind jene Arschkarten, die uns seitens des (politischen) Systems zugeteilt werden. Die passieren nämlich nicht, die sind so gewollt. Und manchmal sind sie so gut verdeckt, dass wir sie kaum identifizieren können. Wer eine Arschkarte erkennen kann, wird sie sich nicht mehr so leicht unterjubeln lassen.

Daniela-Kickl-website.jpg
Mi
01.03.
01. März 2023 / 20:00 Uhr
Karaoke Night

Wir heißen alle willkommen, die im Alten Kino einen lustigen Karaoke Abend verbringen möchten! Auf unserer großen Bühne können alle Singstars ihr Können austesten und ihre Lieblingssongs selber auswählen und performen. 

FREIER EINTRITT!

Karaoke-Night-unsplash-forja2-web.jpg
Do
02.03.
02. März 2023 / 20:00 Uhr
!!VERSCHOBEN!! Alex Sutter Band: Alices Garden Of Music

Neuer Termin folgt im Herbst 2023!

Sängerin Alex Sutter und ihre Band präsentieren ihr neues Album „Alices Garden Of Music“. Das Minialbum ist bei einem Livestream entstanden und beinhaltet alte und neue Songs. Die Texte der Lieder umfassen Themen rund um zwischenmenschliche Beziehungen, Alltagsgeschichten, besondere Erlebnisse und aufregende Erfahrungen. Die musikalische Reise reicht von Reggae, Rock, Funk bis Soul. Sie ist gespickt mit emotionalen Soli und Alex Sutters einzigartigen, rauchigen Stimme. 

2021 durfte Alices Garden Of Music beim Abschiedskonzert der legendären Band Opus als Vorband im Festspielhaus Bregenz auftreten – diese Hochstimmung wird nun auch ins Alte Kino übertragen.

Mit Alex Sutter, Voc, Git; Markus Holzmaier, Git; Andi Amann, Bass; Gunnar Giesinger, Key; Julian Bachmann, Drums.

Alices_Garden_Of_Music_c_Carla_Tschavol_web.jpg
Do
09.03.
09. März 2023 / 20:00 Uhr
Peter Umfahrer: Über alle Berge... in Korsika

Der Innsbrucker Fotograf und Weltenbummler Peter Umfahrer nimmt Sie in seinem Multivision-Vortrag mit auf seine Rundreise „Über alle Berge... in Korsika“.

„Die Schöne“, „die Wilde“, „Gebirge im Meer“ – die viertgrößte Insel des Mittelmeers trägt mehrere Beinamen. Auf der Rundreise zeigt Umfahrer überwältigende Naturlandschaften im Wechsel der Jahreszeiten, sowie Landschaften, die in ihrer Wildheit jede Fantasie übertreffen. Tiefblaues Meer und bizarre, rötlich leuchtende Felsformationen, im Hinterland wilde Täler und Schluchten mit grünen Wäldern und glasklaren Bächen – ein Paradies für Entdecker*innen und Naturgenießer*innen. Eines steht fest, wer einmal auf Korsika war, der kommt bestimmt wieder, um den Reiz des Einmaligen zu erleben.

Peter-Umfahrer_web.jpg
Fr
17.03.
17. März 2023 / 20:00 Uhr
Harry Marte: „Extra Brut“

Harry Marte und Schlagzeuger Alfred Vogel (Produzent) haben sich für das neue Album ein puristisches Konzept zugrunde gelegt: Im Vordergrund steht Harrys beeindruckende, lebenserfahrene Stimme und seine stets gefühlvolle Begleitung auf der Gitarre.

Die sparsame, akustische Umrahmung lenkt die Aufmerksamkeit unmittelbar auf den Schwerpunkt dieser Produktion: die eigenen Songs von Harry Marte. Er verkörpert jenen Künstlertyp, der in herausragender Art und Weise seine eigenen Lebenserfahrungen und seine Sicht auf die Dinge auszudrücken vermag. Mit unglaublich viel Seele in der Stimme und in seinen Texten präsentiert Harry Marte sein neues Album im Alten Kino! 

Mit Verve und Esprit hat sich Harry Marte von den frühen US-amerikanischen Vorbildern gelöst und seinen eigenen europäischen Weg gefunden.

Harry Marte — vocals and acoustic guitar 
Raphael Preuschl — 5-string fretless acoustic bass-ukulele 
Alfred Vogel — drums, junk percussion and backing vocals 
 Marco Figini — Electric & Acoustic Guitar

Harry-Marte-(c)-Rudolf-Nachbaur_web.jpg
Mi
22.03.
22. März 2023 / 20:00 Uhr
Karaoke Night

Wir heißen alle willkommen, die im Alten Kino einen lustigen Karaoke Abend verbringen möchten! Auf unserer großen Bühne können alle Singstars ihr Können austesten und ihre Lieblingssongs selber auswählen und performen. 

FREIER EINTRITT!

Karaoke-Night-unsplash-forja2-web.jpg
Do
23.03.
23. März 2023 / 20:00 Uhr
Armin Thurnher: Anstandslos

Vieles von dem, was einst zum festen Bestand demokratischer Selbstverständlichkeit zählte, scheint abgeschafft zu werden. Wir wissen nicht mehr, was wir für wahr halten sollen. Ganz schnell löste sich etwa der falsche Glanz des konservativen Hoffnungsträgers Sebastian Kurz in einer Wolke von Skandalen, Korruption und dubiosem Gefolge auf. Während die multiplen Krisen das Publikum aber vollends verunsichern, findet Kurz mühelos Anschluss bei Donald Trumps Anhängern, die unser politisches System am liebsten sofort über Bord werfen möchten.

In seinem neuen Buch sondiert Armin Thurnher die Lage und zeigt, dass der große Weltuntergang wie immer in Österreich seine kleine Generalprobe hält. Armin Thurnher ist Mitbegründer, Herausgeber und Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis des österreichischen Buchhandels für Toleranz und dem Otto Brenner Preis für seinen Einsatz für ein soziales Europa.

»Einer der scharfsinnigsten Analytiker österreichischer Politik.« Claudia Kühner, NZZ am Sonntag

Armin_Thurnher_HF_(c)-Irena-Rosc_web.jpg
Fr
24.03.
24. März 2023 / 20:00 Uhr
Desperate Brasswives: „Brass up your life!“

Blasmusik und Party, Tradition und Frauen-Power: Gegensätze ziehen sich an! Ihr Sound ist die perfekte Symbiose aus Pop und Brass, er passt in den Club genauso wie aufs Volksfest! Mit ihrer positiven Energie und ihrem augenzwinkernden Charme wickeln die acht Musikerinnen aus Bayern und Österreich ihr Publikum im Null-Komma-Nichts um den Finger. Sie verwandeln jede Location in einen Hexenkessel und widerlegen das längst überkommene Vorurteil „zu Blasmusik könne man nur gemütlich auf der Eckbank schunkeln“.

Wenn die Brasswives mit Trompete, Posaune und Tuba Hits wie „High Hopes“ mittels überraschungsreicher Neuarrangements in ihr eigenes Klanguniversum beamen, fliegen High Heels, Sneakers und Haferlschuhe wild durcheinander und der Tanzboden wird zum Dancefloor. Die acht Musikerinnen verleihen bekannten Mitsing-Refrains ihren ganz eigenen Charakter – lassen Sie sich überraschen!

desperate-brasswives-web.jpg
Mi
29.03.
29. März 2023 / 20:00 Uhr
Austrofred: Die fitten Jahre sind vorbei – Question & Answers

Wenn vom Austrofred die Rede ist, dann geben sich automatisch Superlative die Türklinke in die Hand: der Größte, der Härteste, der Stimmgewaltigste, der Meistgeklickte, der liebestechnisch Robusteste. Aber – und das hat der oberösterreichische Rock-Tausendsassa in einer nachdenklichen Mittlebensphase erst lernen müssen: Es ist verdammt „lonely at the top“. Also hat er sich entschlossen, in einen ehrlichen, offenen und menschlichen Kontakt mit seinen Fans einzutreten. Was treibt sie? Was bewegt sie? Was erwarten sie vom Leben? Was essen sie als Beilage?

Sein neuestes Buch ist Zeugnis des mutigen Experiments: Die intimen Fragen seiner Fans und die offenherzigen und ehrlichen Antworten des Show-Giganten bieten einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen des Phänomens „Austrofred“.

Im Alten Kino liest der Champion aus seinem „Question and Answers“-Buch und erzählt dabei viel von sich. Zusätzlich darf man sich auch auf seine hochgradig musikalische Bühnenpräsenz freuen!

austrofred-presse-30_(c)-Ingo-Pertramer_web.jpg
Do
20.04.
20. April 2023 / 20:00 Uhr
Christoph & Lollo: „Mitten ins Hirn“

Wie ist eigentlich die aktuelle Lage auf unserem Lieblingsplaneten Erde? Das Wiener Liedermacher-Duo Christoph & Lollo haben sich das genau angeschaut und wenig Grund für gute Laune gefunden: Umweltkatastrophen, fortschreitende Verblödung, bösartige Internetdeppen, von der Politik durchgefütterte Boulevardmedien, überall dumme alte Männer an der Macht, durchgeknallte Verschwörungstheorien, giftige Zimmerpflanzen und Fenchelrohkost – es ist wirklich furchtbar. Aber deswegen den Humor verlieren? Sicher nicht.

Christoph & Lollo machen daraus lieber ein neues Album und gehen damit auf Tour. Mit Songtiteln wie „Hipster“, „Schau das doch bei Google nach“, oder „Männerprobleme“ lässt sich sogleich erkennen, dass in gewohnter Manier aktuelle Phänomene und gesellschaftliche Zustände einer satirischen Prüfung unterzogen werden. Dargeboten mit Gitarre, Klavier und der nötigen Portion Respektlosigkeit. Ohne Genierer. Mitten ins Hirn.

ChristophLollo_Presse_(c)_Ingo_Pertramer_web.jpg
Mi
26.04.
26. April 2023 / 20:00 Uhr
Thomas Maurer: Zeitgenosse aus Leidenschaft

Thomas Maurer zeigt sich in seinem neuesten Soloprogramm als „Zeitgenosse aus Leidenschaft“ und marschiert mühelos durch die Weltgeschichte der Zumutungen. Man kann auf der Autobahn fahren und dabei die Klimaanlage auf Weißweintemperatur stellen. Man kann schweißüberströmt auf dem Hometrainer sitzen und dabei nirgendwo hinkommen. Oder für die Freiheit demonstrieren, sich eine infektiöse Lungenerkrankung einzufangen. Oder kühl distanziert der Zeitung entnehmen, welcher unseligen Weltgegend gerade „Hilfe vor Ort“ in Aussicht gestellt wird und wer gerade wieder „Klimahysterie“ gesagt hat. Oder einfach sitzen und schauen: An der Zeitgenossenschaft führt kein Weg vorbei.

Und Sachen, an denen man eh nicht vorbeikommt, sollte man mit Leidenschaft erledigen. Dann ist es weniger fad.

Regie: Petra Dobetsberger

"Ein Roadtrip im Minimalformat" - Presse

"Wachen Sinns durch den Irrsinn." - Tiroler Tageszeitung

"Eine scharfe und brillante Zeitdiagnose mit gedanklichen Bocksprüngen durch Geschichte und Gegenwart, erfrischend wie ein Doppel-Mokka." - Kurier

Zeitgenosse_(c)Pertramer_web.jpg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.